Baubeschrieb

  

Kurzbaubeschrieb
SEEWIES Güttingen – Haus B1 und B2
Gesamtgebäude

Grundanlage  Viergeschossige Häuser in neu gestalteter Wohnüberbauung. Flachdach mit Extensiv-begrünung. Autozufahrt direkt in Untergeschosse, oberirdische Besucherparkplätze.

Fassaden/Materialisierung Verputzte Kompakt-Aussenwärmedämmungen (EPS) Dicke gemäss Vorschriften, XPS Platten unter Terrain. Grundputz mit Netzarmierung und Deckputz gemäss Konzept. Balkone: Zementplatten. Wände: Putzfassade. Decke: Beton gestrichen. Terrassen Attika: Boden: Zementplatten. Wände: Fassadenverputz, Anstrich.

Autoeinstellhalle  Boden: Hartbetonbelag mit Parkplatzmarkierungen und Nummerierungen. Wände: Beton gestrichen. Decke: Beton gestrichen. Betonstützen mit Anstrich(-farbe). Garagentor mit Elektroantrieb, über Funksteuerung mit Handsender und/oder Schlüsselschalter bedient.

Kellerräume  Boden Kellerräume: Zementüberzug. Boden Veloraum, Korridor, Technikraum, Waschküche/Haushaltskeller: Zementüberzug, Anstrich. Wände: Beton und Kalksandstein, Anstrich. Decke: Beton gestrichen. Separates Kellerabteil für jede Wohnung. Gemeinschafts- Trockenraum mit Secomat ausgerüstet.

Treppenhäuser  Boden: Kunststeinplatten, Schmutzschleuse bei Gebäudeeingang aufgelegt. Wände: Beton, Grundputz, Abrieb, Anstrich. 

Technische Installationen

Elektrische Anlagen  Verteilzentrale im Untergeschoss. Separater Zähler pro Wohneinheit. Licht in Hauseingängen und Treppenhäusern durch Bewegungsmelder und Kurzzeitschaltung aktiviert. Beleuchtungskonzept der Umgebung durch Landschaftsarchitekt.

Heizungsanlage Wärmeversorgung und Warmwasseraufbereitung mit Gas und Solaranlage.

Lüftungsanlage  Fortluftanlage für gefangene Bäder und Duschen bzw. WC-Räume. Küchenabluft mit Umluft und LongLifeFilter. Abluftanlage in Auto-Einstellhalle, gesteuert über CO/NO-Anlage. Räume im Untergeschoss werden mechanisch be- und entlüftet. Heiz- und Technikraum mit Nachströmung Aussenluft. 

Sanitäranlagen  Die Verteilung des Warmwassers  erfolgt mit Zirkulationssystem. Die Wohnungsverteilung erfolgt über UP-Verteiler mit Verbrauchszählung. Die Entwässerung der Balkone wird geführt abgeleitet. Das Flachdach über der Attika wird über interne Dachwassereinläufe entwässert. Notüberläufe via Speier. Die Fallleitungen werden innerhalb des Gebäudes geführt. 

Liftanlagen  Liftanlage mit Elektro-Antrieb, ohne Maschinenraum. Kabinengrösse ca. 140/110 cm, rollstuhlgängig/behindertengerecht, vollautomatische Teleskoptüren. Nutzlast 630 kg/8 Personen.  Bodenbelag Gummi gesprenkelt.

Wohnungen

Fensterarbeiten  Fenster in Kunstsoff, 3-fach Isolierverglasung, Wärmedämmglas U-Wert gemäss Vorschriften, pro Fassaden-Wohnraum ein Drehkipp- Beschlag. Wohnen/Essen Fenster zu Balkon/Terrasse/Sitzplatz mit doppelflügligem Fenster.

Sonnenschutz  Verbundraff-Lamellenstoren: in Wohnen/Zimmer elek. bedienbar, in Küchen/Nasszellen mit Kurbelantrieb. Gelenkarmmarkisen bei Balkonen/Terrassen, Sitzplatz manuell bedient.

Elektroarbeiten  Wohnungsverteiler mit Schalt- und Schutzgeräten für alle Stromkreise, Bestückung der Räume mit Schaltern, Steckdosen und Lampenanschluss, Anschlüsse für Küchenapparate gemäss Küchenplaner, Steckdose auf Terrassen/Balkonen, Raumthermostaten für Einzelraumregulierung, Türsprechanlage mit Türöffner-Taster Hauseingang, je ein Multimedia-Anschluss in Wohn-und Schlafräumen , in jedem Zimmer 2-3 Steckdosen, 3-fach. Lampen: Balkone/Sitzplatz einfache Leuchten (LED), Leuchte in Bad, Leuchte in Küche inkl. Unterbauleuchte (LED).

Heizung  Wärmeverteilung mit Niedertemperatur-Bodenheizung nach Raumthermostaten gesteuert. Der Wärmeverbrauch wird in jeder Wohnung gemessen. Verteilkasten im Einbauschrank nicht sichtbar.

Sanitärarbeiten  Sämtliche Apparate nach Standard-Bemusterung, Keramik weiss. Garnituren: Verchromte Ausführung. WC-Deckel, Papierhalter. Duschen: Waschtisch, Waschtischmischer, Handtuchhalter. Spiegelschrank. Duschwanne, Glasschiebetüre, Duschmischer, Brausegarnitur mit Gleitstange, Drahtseifenhalter, Badetuchstange. Bad: Badewanne, Waschtisch mit Seitenablage, Waschtischmischer, Handtuchhalter. Doppel-Spiegelschrank mit Beleuchtung. Duschmischer, Brausegarnitur, Badetuchstange. Waschmaschinen-Tumbler-Turm je Wohnung. 

Küche  Modern eingerichtet mit Geschirrspüler, Backofen, Glaskeramikkochfeld und Dampfabzug mit LongLifeFilter. Kühlschrank mit separatem Tiefkühlabteil. Fronten in Kunstharz, Arbeitsfläche in Granit bis Klasse 2. Einbauchromstahlbecken, getrennte Abfall- und Komposteimer. Glasrückwand.

Schreinerarbeiten  Wohnungstüren mit Spion und 3-Punkt-Veriegelung, Stahlzargen gestrichen, weiss. Einbauschränke.

Bodenbeläge  Wohnen/Essen, Entrée, Gang, Zimmer, Küche: Parkett (inkl. Sockel). In Nassräumen (Bad, Dusche/WC und separates WC: Keramische Platten. Balkone, Terrassen Attika und Sitzplatz: Zementplatten. 

Decken-/ Wandbeläge  Decken Weissputz,  weiss. Wände mit Abrieb, weiss. In Nasszellen keramische Wandplatte, restliche Wände Abrieb, weiss.

Vorbehaltene Änderungen  Kleine bautechnische Änderungen, welche die Qualität der Baute nicht beeinträchtigen, bleiben ausdrücklich vorbehalten; Änderungen infolge behördlicher Auflagen bleiben ausdrücklich vorbehalten.